Sie sind hier: Startseite

Rechnungshof legt Bericht zur Vergabe von Gutachten und Beratungsleistungen vor

In einer aktuellen Beratenden Äußerung an die Landesregierung und den Landtag hat der Rechnungshof Baden-Württemberg festgestellt, dass nach Angaben der Landesregierung diese in den Jahren 2012/2013 für Beratungsleistungen 33,26 Mio. Euro ausgegeben hat. Für die Prüfung hat der Rechnungshof davon 19,2 Mio. Euro als Beratungsleistung definiert. Nicht in die Prüfung einbezogen wurden unter anderem Dienstleistungen, bei denen der Dienstleister die Erledigung einer tatsächlichen Aufgabe schuldete (beispielsweise Softwareerstellung, Werbekampagne) sowie Beratungen bezüglich wissenschaftlicher Begleitungen.

Pressemitteilungen

Letzte Änderung dieses Artikels: 27.06.2016